Das größte Weinanbaugebiet der Schweiz bietet eine außergewöhnliche Vielfalt an Reben. Reichlich Sonne und reinstes Gletscherwasser sorgen für einzigartige Weine, die Genießer aus aller Welt anziehen.

Weißwein

- Anzeige -

FENDANT

Der Fendant ist eine frühreife und produktive Rebsorte. Er weist oft eine leichte Kohlensäure auf, ist immer fröhlich und elegant. Kurz: der Apérowein par excellence.

PETITE ARVINE

© Nigel Simmonds

Der große Walliser Weißwein überhaupt. Die Traube gilt seit 1602 als exklusive Walliser Spezialität. Sie ist delikat, windempfindlich, reift erst spät und verlangt nach den allerbesten, nicht zu trockenen Lagen.

Rotwein

CORNALIN

Der Cornalin ist spätreifend, launisch und schwierig zu kultivieren. Er hat eine dunkel-kirschrote Farbe mit violettem Schimmer. Mit seinen würzigen Nelken- und fruchtigen Schwarzkirschnoten ist er der edelste Walliser Rotwein.

SYRAH

Diese Sorte wird seit 1926 im Wallis angebaut und ergibt hier einen purpurroten Wein mit rassigen Tanninen, der wunderbare Noten von Gewürzen, schwarzem Pfeffer und Waldbeeren entfaltet.

Wandern entlang der Weinberge

Weinweg von Martigny und Leuk

Wohin man im Rhonetal auch blickt, überall stechen einem die Weingärten ins Auge, die sich an die teils steilen Hänge schmiegen. Von Visp bis zum Genfersee wachsen an den terrassierten Südhängen auf 100 Kilometern und einer Fläche von 5200 Hektar mehr als 50 verschiedene Rebsorten. Der größte zusammenhängende Rebgürtel befindet sich zwischen den Städten Martigny und Leuk. Die schönste

Art, die Gegend zu erkunden, ist auf dem „Chemin du vignoble“. Der Weinweg schlängelt sich auf 66 Kilometern in sanftem Auf und Ab zwischen Weinreben, den steilen Wänden der Alpenkämme und entlang des Rhoneufers. Unterwegs locken immer wieder Weinstuben, die die hochwertigen Walliser Weine zur Verkostung anbieten. Die technisch leichte Wanderung kann bequem in vier Tagesetappen aufgeteilt werden, erfordert jedoch auf Grund der Länge einiges an Kondition.

cheminduvignoble.ch

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben