Über 600 Skitourengeher und Powder-Freaks gaben sich am vergangenen Wochenende in Kühtai ein Stelldichein bei den ALPIN-Tiefschneetagen 2.0.

Nach dem bislang eher wechselhaften Winterverlauf war die Motivation auf Touren und Workshops riesig. Sämtliche Kurse und geführten Touren waren ausgebucht, und wer gerade nicht auf Tour ging, konnte das umfangreiche Leihmaterial auf den bestens präparierten Pisten ausgiebig testen. Da hatte jeder schnell sein persönliches Lieblings-Teil gefunden.

- Anzeige -

Nach sonnigem Auftakt und einem Samstag mit feinen Tourenbedingungen schickte Frau Holle in der Nacht zum Sonntag eine veritable Ladung feinsten Pulverschnees. Obwohl das Tourenangebot damit ein wenig eingeschränkt wurde, gab es für die unermüdlichen Tourengeher kein Halten mehr, exzellente Abfahrtsbedingungen bescherten jedem seine ganz persönliche Traumspur. So kann es weitergehen!

Auch die Macher der ALPIN-Tiefschneetage zeigten sich zufrieden. Veranstalter Jürgen Saal von events pur freute sich, dass fast alle angemeldeten Teilnehmer trotz etwas durchwachsenen Wetter- und Schneeprognosen nach Kühtai kamen und ausnahmslos heil die Rückreise antreten konnten. Bergführer-"Chef" Walter Zörer sagte: "Die Tiefschneetage im Kühtai waren ein toller Auftakt. Unserer mc2alpin Bergführer führten die Gruppen umsichtig durch das winterliche Gelände. Wir bereiten uns nun auf den nächsten Einsatz im Kleinwalsertal vor." Auch Tom Janker von Sport Conrad zeigte sich sehr zufrieden: "Gerade der Mix aus Sonnenschein, Schneefall, Wolken und Pulverschnee machte das Wochenende abwechslungsreich und schaffte gute Bedingungen zum Testen der Skiausrüstung im Tiefschnee. Die beteiligten Unternehmen haben einen super Job für die Teilnehmer gemacht."

Wir sehen uns wieder am 18. bis 20. März 2016 bei der Tiefschneetage-Premiere im Kleinwalsertal. Und falls Sie da noch nichts geplant haben: Es gibt noch Restplätze! Die Anmeldung schließt am Mittwoch, 09. März.

- Anzeige -

ALPIN-Fotografin Birgit Gelder war das ganze Wochenende unterwegs und hat stapelweise tolle Bilder mitgebracht.

- Anzeige -