Mit dem #project360 konnte der Schweizer Bergsportspezialist einen echten Volltreffer landen. Bis Ende des Jahres sollen über 30 Routen für jedermann virtuell begehbar sein.

Auch wenn die Premiere des Mammut-Projektes schon über ein Jahr zurückliegt, so ist die Faszination, die von dem 3D-Klettererlebnis ausgeht, immer noch ungebrochen.

- Anzeige -

Da erscheint es nur konsequent, dass die Schweizer es nicht bei zwei Touren, der Heckmair-Route am Eiger und dem Hörnligrat am Matterhorn, belassen wollten.

Jetzt sind mit "The Nose" am El Capitan, der Eistour "Rübezahl" in Kandersteg und dem Elbrus drei neue Routen dazu gekommen, die ab sofort in Film und Bild unter www.project360.mammut.ch bestaunt werden können. 

Auch hier können sich die User mit wenigen Klicks virtuell durch die Wände bewegen und dabei selbst die Blickrichtung bestimmen. Legendäre Routen werden damit auch für Alpin-Laien Schritt für Schritt - und fast hautnah - nacherlebbar.

- Anzeige -

Damit aber nicht genug. Mammut hat angekündigt, dass bis Ende dieses Jahres insgesamt 30 Touren abrufbar sein sollen. Spätestens dann hat sich das #project360 zu einem sehr kleinen, aber dafür umso feineren Tourenportal entwickelt.

Mehr zu dem Thema finden Sie in der September-Ausgabe von ALPIN. Ab 15. August im Zeitschriftenhandel und in unserem Webshop erhältlich.

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben