Gut ein Jahr nach der offiziellen Kino-Premiere von "Jäger des Augenblicks" kommt die packende Kletter-Dokumentation nun erstmals ins Free-TV. Wer den Film vergangenes verpasst haben sollte, hat nun am Karsamstag die Chance, Stefan Glowacz, Holger Heuber und Kurt Albert nach Südamerika zu begleiten.

Getreu dem Motto "by fair means" kämpften sich Stefan Glowacz, Holger Heuber und Kurt Albert im Februar 2010 erstmals durch den südamerikanischen Dschungel. Ihr Ziel ist der knapp 3000 Meter hohe Roraima Tepui, ein Tafelberg im Grenzgebiet zwischen Brasilien, Venezuela und Guyana.

- Anzeige -

Durch dichtes Buschwerk und teilweise in Booten durchquerten die drei Freunde bei 40 Grad und Dauerregen den Dschungel, um mit samt ihrem Equipment zum Felspfeiler "La Proa" und von dort über die 600 Meter überhängende Nordwand auf einer neuen spektakulären Route zum Gipfel des zu gelangen.

Das Vorhaben scheiterte. Eine Fußverletzung und mächtige Wasserfälle, die durch den massiven Dauerregen hervorgebrochen waren, zwangen das Trio zur Aufgabe.

Klicken Sie sich durch unsere Fotogalerie des glanzvollen Premiereabends.

- Anzeige -

Ende desselben Jahres startete die Reise erneut – jedoch unter veränderten Vorzeichen. Auf der nervenzehrenden, kräfteraubenden und gefährlichen Tour durch die "Lost World" und hinauf auf den Tafelberg Roraima waren Stefan Glowacz und Holger Heuber nunmehr nur noch zu zweit unterwegs.

Kurt Albert war im September in seiner deutschen Heimat tödlich verunglückt. Der zweite Aufbruch an den magischen Ort geriet somit zu einer Tour de Force, auf der sich die Ausnahmesportler nicht nur mit der Extremität der Route sondern auch mit dem herben Verlust des Freundes auseinandersetzen mussten.

Quelle: Pressemitteilung Red Bull Media House

"Jäger des Augenblicks" 19. April 2014 Servus TV 20.15 Uhr Mehr Informationen: www.jaegerdesaugenblicks.de

Klicken Sie sich durch unsere Fotogalerie und erfahren Sie mehr zu Stefan Glowacz.

- Anzeige -