Alex Blümel und Gerry Fiegl hatten sich Mitte Mai nach Alaska aufgemacht. Von dem kleinen Städtchen Talkeetna ging es für die beiden Tiroler Richtung Gargoyle, einem mächtigen Granit-Monolith im Bereich des Ruth-Gletschers. Hier gelang den beiden Österreichern die Erstbegehung von "Beauty and the Biest" sowie die erste Widerholung der "Tooth Traverese".

Die "Tooth Traverse" ist ein gut acht kilometerlanger Grat, der sechs Gipfel über dem Ruth Glacier verbindet und nach einigen Versuchen erst 2012 von den beiden US-Alpinisten Freddie Wilkinson und Renan Ozturk zum ersten Mal vollständig geklettert werden konnte.

- Anzeige -

Genau das Richtige, um den vierwöchigen Alaska-Trip von Alex Blümel und Gerry Fiegl nach ihrer Neutour "Beauty and the Biest" zu krönen. Die beiden Tiroler machten sich am 06. Juni auf Richtung "Sugar Tooth" und erreichten diesen über den Südgrat am nächsten Tag gegen Mittag.

Klicken Sie sich durch die Fotogalerie mit Impressionen der Begehungen von "Beauty and the Biest" und "Tooth Traverse" in Alaska .

- Anzeige -

Nach einer kurzen Rast und zwei Abseilmanövern folgte die Route "Talkeetna Standard" von Jeff Hollenbaugh und Steve House auf den "Eye Tooth". Kurz unterhalb des Gipfels verbrachten die beiden ihr erstes Biwak. Am darauffolgenden Tag ging es auf dem Grat weiter zum "Bear Tooth". Hier seilten Blümel und Fiegl am dritten Tag zur Südwand des "Mooses Tooth" ab.

Etliche Stunden später standen die beiden Österreicher schließlich auch auf dessen Gipfel. Vom höchsten Punkt aus ging es dann abwärts. Nach 83 Stunden Kletterei erreichten Alex Blümel und Gerry Fiegl schließlich wieder ihr Basislager - mit der ersten Wiederholung der "Tooth Traverse" im Gepäck!

Quelle: Pressemitteilung Gerry Fiegel

- Anzeige -