Nachdem Simone Moro und David Göttler ihren zweiten Gipfelversuch am vergangenen Freitag aufgrund der schlechten Wettersituation vorzeitig hatten beenden müssen, möchte es das deutsch-italienische Duo nun ein drittes Mal wagen. Laut den Facebook-Posts von Emilio Previtali, der im Basecamp die Stellung hält, befindet sich Simone Moro allerdings bereits wieder im Abstieg, während David Göttler offensichtlich mit Tomasz Mackiewicz den Gipfelgang versuchen möchte.

Laut einem Post von Emilio Previtali hat Simone Moro bereits wieder Lager I erreicht. Zusammen mit David Göttler war der italienische Höhenbergsteiger am Donnerstag bis in Lager II aufgestiegen. Warum sich Moro zur Umkehr entschieden hat, ist noch unklar. Fest steht: Die Bedingungen am Berg scheinen alles andere als optimal zu sein. Starker Wind und eisige Temperaturen machen sowohl der deutsch-italienischen Seilschaft wie auch der polnischen Mannschaft zu schaffen. Beide Teams haben in Lager II offenbar den Entschluss gefasst, sich zusammenzuschließen.

- Anzeige -

Klicken Sie sich durch die Slideshow der Nanga Parbat Winterexpedition.

Während sich Simone Moro und Pawel Dunaj kurz vor Erreichen von Lager III wieder an den Abstieg machten, haben David Göttler und Tomasz Mackiewicz, der Leiter der polnischen Expedition, inzwischen Lager 4 (auf rund 7000 Metern) erreicht. Wenn es die Verhältnisse zulassen, werden sie am Wochenende wohl gemeinsam einen Gipfelversuch wagen.

- Anzeige -

alpin.de hält Sie weiterhin auf dem Laufenden.

Quellen und weitere Informationen: www.facebook.com/emilio.previtali www.facebook.com/David.Goettler.alpinist www.facebook.com/SimoneMoroOfficial www.thenorthfacejournal.com http://twitter.com/emilioprevitali nangadream.blogspot.de #nangainwinter http://altitudepakistan.blogspot.de

- Anzeige -