Am Donnerstag 17. Januar findet im Audimax der Uni Salzburg das Lawinenkolloquim statt. Hochrangige Experten sind vor Ort. Vom Thema Kameradenrettung kann jeder Wintersportler betroffen sein, ob auf, neben, oder abseits der Pist; ob mit Ski, Board, Schneeschuh oder zu Fuß.

- Anzeige -

Fakten: Wo: Audi Max (HS 401, Erdgeschoß), Uni Salzburg, Nawi, Hellbrunnerstraße 34 Wann: 19:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr Eintritt frei!

Die Vorträge:

- Anzeige -

Klaus Wagenbichler: Staatl. gepr. Berg- und Skiführer, Bundesfachreferent Lawinen im Österr. Berettungsdienst

18 Minuten Vollgas!

Ausgangssituation Lawinenabgang mit Verschüttung: Was sind die ersten Schritte, Kommunikation, Suchstrategien, Notfallausrüstung, Überlebenskurve...

Dr. Günther Sumann: Intensivmediziner, Primar am LKH Vöcklabruck, Flugrettungsarzt, Bergrettungsarzt

Ausgeschaufelt was dann?

Während die meisten Lawinenkurse hier enden, setzen wir bewusst hier fort: Überblick verschaffen über den Zustand des / der Verschütteten, Lebensrettende Sofortmaßnahmen, Unterkühlung…

Dr. Wolfgang Tafatsch: Arzt für Allgemeinmedizin in Saalfelden, Bergrettungsarzt, langjähriger Flugrettungsarzt

Haxenbruch auf Tour

Es muss ja nicht immer ein Lawinenszenario mit Verschüttung sein: Erste Hilfe, Lagern und Improvisieren im Gelände. Auf was sollte man vorbereitet sein, was ist draußen machbar…

Weitere Informationen: www.lawinenkolloquium.at

Alles zum Thema Sicherheit auf Skitouren finden Sie hier.