Die Österreicherin Anna Stöhr, amtierende Boulder-Weltmeisterin 2011, konnte sich in München auch den Gesamtsieg im Worldcup sichern. Ihr Freund und Teamkollege Kilian Fischhuber stand schon vor dem Finale als Gesamtsieger bei den Männern fest. DAV-Starterin Juliane Wurm konnte sich in der Tageswertung den zweiten und in der Gesamtwertung den sechsten Rang sichern.

Worldcup-Sieger: Kilian Fischhuber am Finalboulder (Foto: DAV / vertical axis)
- Anzeige -

Bestes Sommerwetter und über 8000 Zuschauer hatten am Wochenende für einen tollen Abschluß der Boulder-Weltcupsaison 2011 gesorgt. Da Kilian Fischhuber (Österreich) bereits vor dem Finale als Gesamtsieger festgestanden hatte, konzentrierte sich in München alles auf die Frage, ob er auch den Tagessieg einfahren würde. Bereits nach dem zweiten Finallauf konnte diese klar mit nein beantwortet werden - zu stark zeigten sich die beiden Russen Dmitry Sharafutdinov und Rustam Gelmanov.

Worldcup-Rekordsieger Fischhuber hatte auch mit der Vergabe des dritten Podiumsplatzes nicht zu tun. Dieser ging mit Alexey Rubtsov ebenfalls nach Russland. Die deutschen Männer hatten im Kampf um die vorderen Ränge klar das Nachsehen. Bester DAV-Athlet war Jan Hojer, der in der Tagewertung einen zehnten Platz für sich verbuchen durfte.

Leicht und locker: Anna Stöhr auf den Weg zum Gesamtsieg (Foto: DAV / vertical axis).
- Anzeige -

Entscheidung am letzten Boulder

Bei den Damen gestalltete sich die Angelegenheit schon etwas spannender. Die Japanerin Akiyo Noguchi war als Weltcup-Führende nach München gereist, um sich hier den Gesamtsieg zu holen. Doch Anna Stöhr konnte ihr in einer spannenden Finalserie noch einen Strich durch die Rechnung machen. Ein fantastisches Jahr für die Österreicherin, die sich neben den Weltmeistertitel in Arco nun auch den ersten Platz in der Worldcup-Gesamtwertung sicher konnte.

DAV-Starterin Juliane Wurm wusste in München ebenfalls zu überzeugen. Angetrieben von über 4000 Zuschauern sicherte sich die Wuppertalerin mit einer tollen Leistung den zweiten Platz in der Tageswertung - hinter Mina Markovic (Slowenien) und vor Anna Stöhr. Auch ihre Platzierung in der Weltcupgesamtwertung kann sich sehen lassen: Rang sechs für die deutsche WM-Dritte .

Für weitere Informationen klicken Sie hier .

Alle auf alpin.de veröffentlichten News finden Sie hier.

- Anzeige -