Derzeit befindet sich das erfolgreiche Höhenbergsteiger-Paar Gerlinde Kaltenbrunner, 39, und Ralf Dujmovits, 48, auf dem Weg in den Himalaya. Das Ziel der beiden Spitzenalpinisten: die Nordwand des Mount Everest (8850 m), die sie über das selten begangene und extrem anspruchsvolle "Supercouloir" durchsteigen wollen. ALPIN-Autor Tom Dauer hat mit Ralf und Gerlinde für das Online-Magazin "Magda" vor ihrer Abreise ein hochinteressantes Interview geführt…

Anspruchsvolle Route: Die Nordwand des Everest. Bild: ww.amical.de.
- Anzeige -

Die Route - eine Kombination aus "Japaner-Couloir" und "Hornbein-Couloir" - wurde 1986 von den Schweizern Erhard Loretan und Jean Troillet erstbegangen. Mit ihrem legendären "Everest-Express" vollbrachten sie eine der spektakulärsten Leistungen in der Geschichte des Höhenbergsteigens: Für den Aufstieg benötigten sie 40, für den Abstieg auf dem Hosenboden ganze dreieinhalb Stunden.

"Diese Linie", sagte Kaltenbrunner im "Magda"-Interview mit Tom Dauer "ist einfach wunderschön. Sie zieht direkt und ohne Schnörkel vom Basislager auf dem Rongbuk-Gletscher zum Gipfel." Und Dujmovits ergänzte: "Für mich war es schon immer eine große Herausforderung, diese Route zu klettern."

Mit der Herausforderung wachsen natürlich die Gefahren. Das 2500 Meter lange Supercouloir erfordert nicht nur schwierige Kletterei in großer Höhe, es gilt auch als äußerst Steinschlag gefährdet.

- Anzeige -
2007 auf dem Gipfel des Broad Peak (8.047 m): Gerlinde Kaltenbrunner und Ralf Dujmovits.

Und obwohl das Bergsteiger-Ehepaar laut Dujmovits im Basislager lebt "wie andere Paare in ihrer Küche", sind sich der Bergführer und seine Partnerin dem Risiko, das sie für sich und den anderen in Kauf nehmen, bewusst. Gerlinde Kaltenbrunner im Interview: "Natürlich wissen wir, dass es äußerst schwierig sein wird, dem anderen in einer so großen Wand zu helfen. In der Todeszone sowieso."

Dujmovits denkt das Schreckensszenario zu Ende: "Wenn ich aus eigener Kraft nicht mehr nach unten komme, muss Gerlinde mich zurücklassen. Dann steht ihr Überleben im Vordergrund."

Text: Tom Dauer

Das ganze spannende Interview von ALPIN- und Magda-Autor Tom Dauer mit Ralf und Gerlinde lesen Sie unter: www.magda.de/der_everest_express

Zur Fotogalerie "Gerlinde Kaltenbrunner am K2" klicken Sie bitte auf diesen Link.

Weitere Informationen:

www.gerlinde-kaltenbrunner.at

www.amical.de

Alle auf alpin.de veröffentlichten News finden Sie hier.

- Anzeige -