In weiten Teilen der Alpen schneite es in den vergangenen Tagen.

Der Bergsommer ist zu Ende. In den vergangenen Tagen sank die Schneefallgrenze vielerorts auf etwa 2.000 Meter. 

- Anzeige -

Auf der Zugspitze fielen mehr als zehn Zentimeter Neuschnee.

Auch andere Teile der bayerischen und der Tiroler Alpen wurden teils kräftig überzuckert.

- Anzeige -


Auch in der Schweiz klopfte der Winter lautstark an und erwischte am Wochenende unseren Chefredakteur Bene Benedikt, der sich für ein Hüttenporträt der Cavardirashütte nach Graubünden begeben hat.

Anlass, die herbstliche Bergsaison für beendet zu erklären, besteht dennoch nicht. 

Die Wetteraussichten verkünden deutlich steigende Temperaturen und viel Sonnenschein für die nächsten Tage.

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben