Besteigungen von Schwarzenstein und Westlicher Floitenspitz.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist ein Bergfreund. Das Staatsoberhaupt der Bundesrepublik verbringt seinen Urlaub gerne in den Bergen und dieses Jahr - wie bereits 2018 - in der Gemeinde Ritten bei Bozen.

- Anzeige -

Dabei belässt es der 63-Jährige nicht dabei, sich die Berge von unten zu betrachten. Wie schon 2018 (damals u.a. auf die Marmolada) unternahm Steinmeier auch in diesem Jahr unter fachkundiger Führung des bekannten Südtiroler Bergführers Christoph Hainz erfolgreich einige Gipfeltouren.

- Anzeige -

Touren in den vergangenen Tagen führten die beiden und einige Mitwanderer (unter ihnen auch Meindl-Geschäftsführer Lukas Meindl) auf den Schwarzenstein (3365 Meter) und die Westliche Floitenspitz (3195 Meter).

Hier einige Social-Media-Posts von Christoph Hainz, die vermuten lassen, dass die prominente Truppe bei ihren Besteigungen nicht nur erfolgreich war, sondern auch eine Menge Spaß gemeinsam hatte. 

In der Vorwoche hatte die prominente Seilschaft schon der Kleinen Zinne einen Besuch abgestattet:

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben