Hier kommen unsere TV-Tipps für die letzte Juni-Woche.

Montag, 24. Juni

- Anzeige -

Dolomiten - Sagenhaftes Juwel der Alpen

Die Dolomiten sind die bekannteste Region der Südalpen und ein Naturparadies. Kurt Mayer und Judith Doppler haben das "sagenhafte Juwel der Alpen" mehr als ein Jahr lang bereist. Erstmals seit hundert Jahren durchqueren wieder Großraubtiere die Dolomiten. Ein Wolf auf der Suche nach neuem Lebensraum nimmt die Zuschauer mit auf eine spannungsgeladene Reise durch die wilden Bergwelten. Dabei wird mit hartnäckigen Mythen aufgeräumt. 3sat, 20:15 Uhr

Erlebnis Erde: Die Anden (1) - Schneeberge am Äquator

- Anzeige -

Die Anden sind nicht nur die längste Bergkette der Erde, sie zählen auch zu den dynamischsten Gebirgen auf unseren Planeten. Der Dreiteiler porträtiert diese Welt aus gewaltigen Gletschern, aktiven Vulkanen, immer feuchten Nebelwäldern und trockenen Hochebenen mit neuester Kameratechnik. ARD, 20:15 Uhr

Dienstag, 25. Juni

Alpen ohne Grenzen

Die Alpen sind eine gewaltige Naturlandschaft mitten in Europa. Sie sind jedoch vielfach gefährdet durch Transitrouten, Kraftwerke, Massentourismus, Zersiedelung und Abwanderung. Die Zukunft der Alpen hängt davon ab, ob diese Probleme im Verbund der Alpenländer gemeinsam gelöst werden können. Das Projekt "Eco Regio Alpe Adria" verknüpft den Nationalpark Nockberge, den Nationalpark Triglav und den Nationalpark der Julischen Alpen miteinander. Somit gehen drei große geschützte Regionen im Alpen-Adria-Raum gemeinsame Wege. Den Verantwortlichen geht es um sanfte touristische Nutzung, um den Austausch von Informationen und Produkten sowie um gemeinsame Veranstaltungen. Sie sollen helfen, Barrieren abzubauen, Kontakte zu fördern und die Eigenart der Regionen zu erhalten. 3sat, 13:20 Uhr

Mythen der Alpen

In extremen Landschaftsräumen wie den Hochalpen treffen die Gewalten der Natur und die Bedürfnisse der Menschen besonders hart aufeinander. Sagen, Mythen und Legenden erzählen davon. Ewiges Eis und Schneemassen machen Gebirgspässe monatelang unbegehbar. Gewitter, Sturm und Hagel vernichten die Ernten. Lawinen, Muren und Blitzschlag zerstören im Bruchteil einer Sekunde die Existenzgrundlage der Menschen und bringen manchmal auch den Tod. Entlang dem Mythos vom ewigen Eis, dem Mythos von den magischen Orten und dem Mythos vom heiligen Wasser entwickelt der Film seine Erzählstruktur. 3sat, 14:50 Uhr

Wilder Kaiser und Kitzbüheler Alpen

Zwischen den schroffen Felsen des Wilden Kaisers im Norden und den Kitzbüheler Alpen im Süden Österreichs liegen zwei Täler und ein Dutzend Dörfer. Die Natur ist ihr größtes Kapital. Der Film stellt Menschen aus der Region und ihre Arbeit vor. Viele leben vom Tourismus und bemühen sich, die unbeschadeten Landschaften zu erhalten, die im Winter ein Vergnügen für Liebhaber aller Sportarten, im Sommer für Wanderer, Bergsteiger und Kletterer sind. 3sat, 15:40 Uhr

Mittwoch, 26. Juni

Unsere wilde Schweiz - Der Aletschgletscher

Der Aletsch ist der größte Gletscher der Alpen: ein Eisgigant von magischer Schönheit. Seine einmalige Lage begeistert besonders Forscher und Künstler. Jetzt kämpft man gegen das Abschmelzen. Der Klimawandel macht dem Gletscher gewaltig zu schaffen: Der Eispanzer schrumpft jedes Jahr rund 50 Meter in der Länge und zwölf Meter in der Höhe. Sein Verschwinden bedroht nicht nur Landwirtschaft und Tourismus, sondern die gesamte Flora und Fauna. 3sat, 18:20 Uhr

Frauen am Berg

Ariane Staeubli beim Eisklettern

| © ZDF/SRF/Caroline Fink

Der Film porträtiert drei starke Frauen, die sich dem Bergführen verschrieben haben. Rund 1.300 Bergführer arbeiten in der Schweiz, nur 38 davon sind Frauen. Bis in die 1980er-Jahre von Bergführerverband und Alpenclub ausgeschlossen, sind Frauen bis heute Pionierinnen. "Frauen am Berg" ist ein Film über Mut, Wut und die Freiheit, überholte Rollenbilder über Bord zu werfen. 3sat, 20:15 Uhr

Donnerstag, 27. Juni

Der Adlerweg - Wo es in Tirol am schönsten ist!

Auf insgesamt 126 Tagesetappen, inklusive alpiner Varianten, kann man auf dem Adlerweg 1480 Kilometer und 87 000 Höhenwege erwandern. In der Dokumentation führt Wolfgang Nairz, Extrembergsteiger und Bezwinger des Mount Everest, seine zwei Begleiter Ludwig und Maria durch die schönsten Abschnitte des Wegs. Von Genusswanderern bis zu sportlichem Bergsteigen findet jeder etwas. Auch Feinschmecker kommen auf ihre Kosten: Viele Etappen führen geradewegs hinein in die Tiroler Genusstempel und zu gemütlichen Alpenvereinshütten, die kulinarisch einiges zu bieten haben. 3sat, 9:45 Uhr

Naturparadiese mit Zukunft: Schweiz - Einsatz für die Alpenwiesen

Gämsen, Murmeltiere, Enzian und Edelweiß: Die Schweizer Alpen sind für viele Menschen ein Naturparadies. Doch es ist ein Paradies aus Menschenhand. Blühende Almwiesen gibt es nur, weil Bergbauern seit Jahrhunderten ihr Vieh in die Berge treiben. Mittlerweile verschwinden die alten Traditionen, und der Wald breitet sich immer weiter aus. Doch die Schweizer lassen sich einiges einfallen, um den Zauber ihrer Bergwelt zu erhalten. Der Film begleitet die Hirtin Lean, die den Sommer hoch oben in den Bergen verbringt - gemeinsam mit 900 Schafen und genauso wie vor Hunderten von Jahren. arte, 18:35 Uhr

Samstag, 29. Juni

Wildes Österreich - Die Kraft des Wassers: Vom Gletscher geformt

"Wildes Österreich - Die Kraft des Wassers" ist eine opulente filmische Reise durch eines der schönsten Länder der Welt. Vom der schneebedeckten eisigen Welt des Hochgebirges mit seinen mächtigen Gletschern, tosenden Wasserfällen und reißenden Gebirgsbächen, durch die letzten Urwälder bis zum warmen Steppensee, folgt die Dokumentation den Spuren des Wassers - dem Element, das die vielfältige Natur dieses Landes geprägt hat wie kein anderes. arte, 12:55 Uhr

Kurzfristige Programmänderungen sind möglich!

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben