Der tschechische Kletter-Superstar lässt auf seinem Weg zu Olympia-Gold nichts unversucht.

Dass Adam Ondra ein eher stiller Zeitgenosse ist, sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Tscheche, was seine Kletter-Ambitionen anbelangt überaus ehrgeizig ist. Spätestens seitdem er als erster und bis dato einziger Mensch überhaupt eine Kletterroute im Schwierigkeitsgrad 9c meistern konnte, darf sich der 26-Jährige im Fels als bester Sportkletterer weltweit fühlen.

- Anzeige -

Doch auch an künstlichen Griffen möchte Adam Ondra zeigen, dass er der beste ist. Sein erklärtes Ziel ist es, bei den olympischen Spielen 2020 die Gold-Medaille nach Tschechien zu holen. Wettkampfklettern wird in Tokyo zum ersten Mal als Disziplin präsent sein. Um dort den ein wenig seltsam anmutenden Wettkampf, eine Kombinationswertung aus Klettern, Bouldern und Speed für sich zu entscheiden, hat Ondra sein Training weiter professionalisiert, sich Top-Leute ins Team geholt und auch seine Ernährung dem großen Ziel angepasst.

Damit nicht genug: Ondra lässt nichts unversucht, um seine Chancen auf Gold in Japan zu erhöhen. Um geschmeidiger und noch dynamischer zu werden und seinen tänzerischen Kletterstil weiter zu perfektionieren, nimmt Ondra jetzt auch Ballettunterricht! Dass auch in dieser für ihn gänzlich neuen Disziplin ungeheures Talent in Ondra schlummert, seht Ihr in diesem Video:

- Anzeige -

Da das Video am 01. April veröffentlicht wurde, könnte es natürlich auch sein, dass es sich dabei lediglich um einen April-Scherz handelt ... Nun ja, eigentlich ist es sogar sehr sicher, dass es so ist. Aber sehenswert ist das Video dennoch, findet Ihr nicht?

Ballettunterricht hin oder her, in Top-Form ist Ondra auf jeden Fall derzeit: Den ersten Wettkampf der diesjährigen Boulder-Weltcup-Serie am ersten April-Wochenende im schweizerischen Meiringen gewann er überlegen. 

Ihr wollt werden wie Adam und mit dem Klettern anfangen? Diese Fehler solltet Ihr von Anfang an vermeiden:

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben