Die bekannte deutsche Höhenbergsteigerin wird die Leitung der "Himalayan Database" in Kathmandu übernehmen.

Billi Bierling soll ab diesem Jahr die "Himalayan Database" in Nepal leiten. Bereits im vergangenen Jahr kündigte die 93-jährige Elizabeth Hawley ihren Rückzug an.

- Anzeige -

Sie hatte das Archiv akribisch aufgebaut und entschied als "eiserne Lady" über Wohl und Wehe von Expeditionen und Bergsteigern. In einem Interview hatte sie bereits vergangenes Jahr erklärt, Billi Bierling werde ihre Arbeit weiterführen.

- Anzeige -

Die 49 Jahre alte Deutsche unterstützt seit 2004 Elizabeth Hawley ehrenamtlich in Kathmandu. Aufgrund der vielen Interviews mit Expeditionsteilnehmern ist die freie Journalistin bestens mit den Entwicklungen beim Höhenbergsteigen vertraut.

Bierling selbst gilt, neben Alix von Melle, als Deutschlands erfolgreichste Höhenbergsteigerin. Fünf Achttausender hat die Oberbayerin bereits bestiegen - und dabei gleich drei Bestmarken aufgestellt: 

So stand sie als erste Deutsche auf den Gipfeln von Manaslu (2010) und Lhotse (2011); den Everest konnte Bierling erfolgreich - ebenfalls als erste deutsche Bergsteigerin - von der nepalesischen Südseite besteigen. Hannelore Schmatz war dies 1979 zwar auch gelungen, die Regensburgerin kam aber damals beim Abstieg ums Leben.

www.himalayandatabase.com

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben