Der Seilbahn-Betrieb an der Zugspitze kann wie geplant zu Beginn der Weihnachtsferien wieder aufgenommen werden.

Auf Deutschlands höchsten Berg ging es in den vergangenen Monaten von Bayern aus nur mit eigener Muskelkraft oder mit Hilfe der Zahnradbahn. Nun, pünktlich zu Beginng der Weihnachtsferien, nimmt die Seilbahn Zugspitze wieder ihren Betrieb auf. 

- Anzeige -

Wie es auf der Webseite der Bayerischen Zugspitzbahnen heißt, erfolgte "nach Abschluss aller Funktionsprüfungen und der Abnahme durch den Sachverständigen jetzt noch die Zustimmung zur Betriebsgenehmigung durch die Seilbahnaufsicht".

Aufgehängt: Am 17. Dezember wurde die in Rekordzeit gefertigte neue Gondel ans Seil gehängt.

| © facebook.com/zugspitze.de/
- Anzeige -

Ab dem 21. Dezember ist die Seilbahn Zugspitze daher wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Die vierteljährige Zwangspause war durch einen schweren Unfall während einer routinemäßigen Bergeübung im September verursacht worden. Damals war ein Bergekorb ungebremst auf eine der beiden Seilbahnkabinen geprallt. Personen wurden bei dem Zwischenfall nicht verletzt; es entstand aber ein Sachschaden in Millionenhöhe. 

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein gerissenes Kettenglied schuld an dem Unfall. Warum es bei dem nahezu neuen Bauteil überhaupt zu einem derartig gravierenden Materialversagen kommen konnte, wird derzeit noch untersucht. Mit einem Ergebnis wird erst aber in den nächsten Monaten gerechnet.

- Anzeige -

1 Kommentar

Kommentar schreiben
yvette.salomon

Schade. War so schön ruhig da oben :-)