Zum dritten Mal lockte The North Face am letzten Juli-Wochenende Outdoor-Begeisterte zum Mountain Festival. Dort stellte das US-Unternehmen auch die "Pinnacle Archives" vor - eine exklusive Kollektion von Ausrüstungsprodukten aus dem Athleten-Team, die bis zum 5. August versteigert werden. Der Erlös geht an verschiedene Projekte in der Bergen.

Bei bestem Wetter konnten Outdoor-Liebhaber am vergangenen Wochenende das "The North Face Mountain Festival" feiern. Zahlreiche Outdoor-Aktivitäten und Workshops, wie beispielsweise Abenteuerfotografie oder Outdoor-Cooking ließen die Herzen der Festival Besucher höher schlagen. 

- Anzeige -

Teilnehmer des Festivals konnten an verschiedenen Workshops teilnehmen.

Auch für musikalische Unterhaltung und Programm am Abend war gesorgt. 

Festliche Abendstimmung im Basecamp.

- Anzeige -

Im Rahmen des Festivals präsentierte der Outdoor-Ausrüster die "Pinnacle Archives". Dabei handelt es sich um eine Kollektion von Ausrüstungsstücken, die berühmte Bergsportgrößen bei ihren Expeditionen dabei hatten. 

Acht Taschen und Jacken, die von den The-North-Face-Athleten bei Expeditionen getragen und mit einer Widmung versehen wurden, werden noch bis 5. August für einen guten Zweck versteigert. Zur Zeit kann man sie noch in einem Pop-Up-Store auf über 2100 Metern in den Dolomiten begutachten. 

Das steht zum Versteigern:

  • Antarctica Summit Series L3 Down Jacket, die den Rekordkletterer Alex Honnold auf einer kürzlichen Expedition in die Antarktis warmhielt.

  • Summit Series Down Jacket, getragen von Tamara Lunger – ein Symbol ihrer Ausdauer und Motivation beim Besteigungsversuch des Nanga Parbat.

  • Antarctica Summit Series Ventrix Expedition Jacket gespendet von der US-Kletterlegende Conrad Anker

  • Verto 32 Legacy Pack, das mehr als elf Stunden mit James Pearson am Fels der Punta Giradili überstanden hat.

  • Summit Series Down Jacket, mit der die Kletterin Caroline Ciavaldini einen der härtesten Aufstiege Europas am Grand Capucin bewältigte.

  • XL Base Camp Duffel, die mit Snowboarder Xavier de le Rue einen aktiven Vulkan auf der Insel Vanuatu hinunterfuhr.

  • S Base Camp Duffel, die David Göttler bei seinem Besteigungsversuch des „Schicksalsberg“ Nanga Parbat begleitete.

  • Summit Series Down Jacket, die Herve Barmasse bei seiner ersten Besteigung der 2.700 Meter hohen Westwand des Cerro Piergiorgio in Patagonien – einer unzugänglichen Wand so hoch und steil wie der El Capitan im Yosemite in den USA.

Mehr zum Pinnacle Project findet ihr hier. Außerdem findet Ihr unter diesem Link auch die Möglichkeit selbst ein Gebot abzugeben.

David Lama und Conrad Anker am Lunag Ri

Conrad Anker und David Lama berichteten während des Festivals von ihrem zweiten Besteigungsversuch am Lunag Ri (6895 m), einem der letzten unbestiegenen Gipfel des Himalaya, bei dem alles anders kam, als geplant. Der dazugehörigen Film "Lunag Ri - David Lama & Conrad Anker walk the line“ zeigt die zwei Expeditionen zum - nach wie vor unbestiegenen - Berg sowie das Drama um Conrads Herzinfarkt und Davids Soloversuch im zweiten Jahr.

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben