20 Jahre nach seiner Erstbegehung wiederholt er die Route alleine, sturzfrei und in einem Zug.

Als Robert Jasper 1998 "Flying Circus" an der Breitwangfluh oberhalb Kanderstegs erstmals kletterte, wurde die Route als erste weltweit mit dem Schwierigkeitsgrad M10 eingestuft. Dem Deutschen gelang damit ein Meilenstein im Mixedklettern.

- Anzeige -

Bis heute gilt die Route mit ihren vier Seillängen durch die Decke einer riesigen Grotte als eine der schwersten und anspruchsvollsten alpinen Mixedrouten der Welt.

Zwanzig Jahre nach Jaspers Husarenstück konnte der 49-Jährige nun zeigen, dass er leistungsmäßig noch immer weltklasse ist.

In einem Facebook-Post schreibt er: 

- Anzeige -

"Ein großer Traum wurde am 24.02.18 wahr und ich konnte meine Route "Flying Circus", die erste M10 der Welt, solo rotpunkt klettern! Es war ein mega Erlebnis zum 20 jährigen Jubiläum der Route allein unterwegs zu sein!"

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben