Am 17. März startet ein Team internationaler Athleten, um den Alpenhauptkamm komplett von Ost nach West auf Ski zu überqueren.

47 Jahre ist es her, dass den Österreichern Robert Kittl, Klaus Hoi, Hansjörg Farbmacher und Hans Mariacher die Überquerung des Hauptkamms und der mächtigsten Alpengipfel an einem Stück erstmals gelang. Sie wählten dafür eine äußerst anspruchsvollte Route: Über den Großglockner, den Piz Palü, die Dufourspitze und den Mont Blanc. Seit ihrem Erfolg hat niemand mehr diese Herausforderung angenommen. 

- Anzeige -

Lang, lang ist es her: Vor fast 50 Jahren überquerte ein Team aus österreichischen Skibergsteigern den kompletten Alpenhauptkamm zum ersten Mal.

| © Klaus Hoi / Red Bull Content Pool

Mitte März bricht nun ein Team internationaler Athleten auf, um einen neuen Rekord für die extreme Route von knapp 2.000 Km und über 85.000 Höhenmetern aufzustellen: von Edlach an der Rax bis Nizza auf Ski und zu Fuß innerhalb von 40 Tagen und ohne einen Tag Pause. 

- Anzeige -

Teilnehmer der Tour sind: Tamara Lunger (ITA), Nuria Picas (SPA), Janelle Smiley (USA), Mark Smiley (USA), Philipp Reiter (GER), David Wallmann (AUT) and Bernhard Hug (SUI)

| © Sandra Birklbauer / Red Bull Content Pool

Im Team befinden sich herausragende Expeditions- und Alpinbergsteiger, Bergführer und Ausdauerathleten, wie die italienische Top-Alpinistin Tamara Lunger und der deutsche Trailrunner und Skibergsteiger Philipp Reiter

Der Teaser zur längsten Skitour der Welt:

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben