Im elften Jahr nun schon öffnete am vergangenen Wochenende die Innsbrucker Alpinmesse Fachbesuchern und Endverbrauchern im Messezentrum Tür und Tor. Die Veranstaltung ist längst als richtungsweisendes Event im Kalender zahlreicher Hersteller und Reiseveranstalter verankert.

Wie jedes Jahr präsentierte das Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit den Besuchern und Gästen ein buntes Potpourri aus Vorträgen, Podiumsdiskussionen, praktischen Workshops und theoretischen Seminaren als Rahmenprogramm. 

- Anzeige -

#ALPIN auf der #Alpinmesse #Innsbruck: Seit Jahren fester #Branchentreff der Tiroler #Bergszene.

Ein Beitrag geteilt von ALPIN - Das BergMagazin (@alpin_bergmagazin) am

Dank des eher grauen Herbstwetters erfreute sich die Messe in diesem Jahr wieder einmal ausgesprochen regen Besuchs. Über 13.500 Besucher - so viele wie nie zuvor - ließen sich die aktuellen Produkte von 200 Ausstellern zeigen und sich über Verhalten am Berg, Techniken sowie Risiko schulen, um für die bevorstehende Saison gerüstet zu sein. Die Vorträge von Heinz Zak & Adam Ondra, Peter Habeler und Herbert Raffalt waren natürlich ziemlich schnell ausverkauft. 

Stargast in Innsbruck: Adam Ondra.

- Anzeige -

Lecker. Im NepalVilage gab es Spezialitäten aus dem Himalaja-Land.

Die zahlreichen Veranstaltungen des Alpinforums widmeten sich brisanten Themen wie der Beurteilung der Lawinengefahr, den Anforderungen beim Eisklettern oder den neuen Wegen der alpinen Notfallmedizin. 

Neben den zahlreichen Ausrüstungsausstellern bildete in diesem Jahr das Nepal-Village einen Schwerpunkt innerhalb der Messe. Reisespezialisten präsentierten hier die nepalesische Kultur und thematisierten die Probleme und Möglichkeiten des Landes. 

Die Helden von heute sind die Stars von morgen: #Boulderjam der U 10 Minis beim #Tirolcup auf der #Alpinmesse #Innsbruck

Ein Beitrag geteilt von ALPIN - Das BergMagazin (@alpin_bergmagazin) am

Hoch her ging es wie immer beim Boulder-Wettbewerb BlocAlpin, wo sich von den Kleinsten bis zur Tiroler Kletterelite alle präsentieren konnten.

Rundum zeigt sich die Alpinmesse Innsbruck als absoluter Publikumsmagnet, dessen Besuch sowohl für Fachleute und Experten als auch für alle anderen Bergbegeistern rund um lohnt.

Weitere Messe-Impressionen im Bild:

Text von Robert Demmel

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben