Das EXTRA aus der Dezemberausgabe von ALPIN zeigte eine Testübersicht aller 2013/14 erhältlichen LVS-Geräte. Darin wurde auch auf Sicherheitsprobleme bei zwei Geräten des Herstellers Pieps hingewiesen. Der Sicherheitsausrüstungs-Spezialist hat auf die Kritik reagiert und u.a. die Software der Modelle "DSP Sport" und "DSP Pro" umgehend überarbeitet.

LVS-Suche: Übung macht auch hier den Meister (Screenshot: pieps.com).
- Anzeige -

Der große Test von LVS-Geräten, den die DAV Sicherheitsforschung im Winter 2013/14 (Veröffentlichung am 06.12.2013) durchgeführt hat, zeigt eine Übersicht aller 2013/14 erhältlichen LVS-Geräte bezüglich ihrer Performance in den einzelnen Suchphasen, sowie eine tabellarische Funktionsübersicht.

Des Weiteren wurde von der DAV Sicherheitsforschung am 07.02.2014 ein Sicherheitshinweis veröffentlicht, der auf ein bis dato nicht bekanntes Sicherheitsproblem bei Geräten mit Markierfunktion hinweist.

Betroffen waren unter anderen die Modelle "DSP Sport" und "DSP Pro" der Firma Pieps mit Softwarestand v1.4 und älter (etwa v1.2). PIEPS hat sofort reagiert und bereits zehn Tage nach der Veröffentlichung des Sicherheitshinweises ein Software-Update auf den Weg gebracht: Das Sicherheitsupdate "v1.5" ist seitdem bei allen Pieps Service Centern kostenlos verfügbar.

- Anzeige -

Hier finden Sie ein PDF unseres aktualisierten EXTRAs zum downloaden.

Alle LVS Pieps "DSP Pro" und DSP Sport", die diesen Winter 2014/15 in den Handel kommen, laufen bereits mit Software-Version v2.0. Der Geschäftsführer von Pieps, Markus Eck, unterstreicht in einem Gespräch mit ALPIN, dass die aktuelle Firmware v2.0 keinerlei Einschränkungen bei der Markierfunktion zeige und darüber hinaus die neue Funktionalität des "erweiterten Gruppencheck" integriert habe.

Pieps empfiehlt allen "DSP Pro" und "DSP Sport" Benutzern ein Softwareupdate auf v2.0; der empfohlene Verkaufspreis für das Update beträgt 20 Euro. Auch hier hilft das freundliche Pieps Service Center weiter.

ALPIN und DAV weisen abschließend darauf hin, dass jedes Gerät seine Eigenheiten hat und empfehlen, dass sich der Besitzer intensiv mit seinem Modell vertraut machen sollte. Nur durch regelmäßiges Üben erlangt man Kompetenz im Umgang mit dem LVS-Gerät!

Weitere Infos: www.pieps.com