Am 17. Januar 1917 verstarb Johann Grill, genannt Kederbacher, in Ramsau bei Berchtesgaden.

Am 18.06.1881 schrieb der Holzknecht und Bergführer Johann Grill vom Kederbacherhof Alpingeschichte, als er zusammen mit dem Wiener Alpinisten Otto Schück erstmals durch die Ostwand des Watzmann stieg.

- Anzeige -

Rund 14 Stunden benötigten die beiden Berg-Pioniere damals für ihre Meisterleistung. Die Route der Erstdurchsteiger wurde Grill zu Ehren "Kederbacher-Weg" genannt.

Schrieb am Watzmann Alpingeschichte: Johann Grill, genannt "Kederbacher".

Neben dem leichteren "Berchtesgadener Weg" gilt die Führe bis heute als einer der großen Klassiker durch die höchste Felswand der Ostalpen.

- Anzeige -

Kederbacher gelangen im Laufe seines Lebens noch weitere Erstbesteigungen, wie etwa am Großen Ödstein in den Ennstaler Alpen (Steiermark) oder am Bietschhorn in den Walliser Alpen in der Schweiz.

Seiner Heimat Berchtesgaden und dem Watzmann blieb der Vater dreier Söhne jedoch bis zu seinem Tod treu: Nicht nur als Bergführer, sondern auch als der erste Hüttenwirt des Watzmannhauses, welches er 17 Jahre lang - von 1888 bis 1905 - bewirtschaftete.

- Anzeige -