Tscheche sichert sich die zweite freie Begehung der legendären Route im Yosemite Valley.

Adam Ondra hat es tatsächlich geschafft. Am Montag gelang dem 23-jährigen Ausnahmekletterer der erfolgreiche Abschluss seines "Dawn Wall"-Projektes, dem er in den vergangenen Wochen fast jede Minute gewidmet hatte. 

- Anzeige -

Ein Jahr nachdem Tommy Caldwell und Kevin Jorgeson die wohl schwierigste Mehrseillängenroute der Welt zum ersten Mal frei durchsteigen konnten, gelang dem jungen Tschechen die erste Wiederholung dieser legendären Linie durch die Ostflanke des El Capitan.

Er hat es ganz einfach drauf: Adam Ondra in der "Dawn Wall".

| © www.facebook.com/adamondraclimbing/

Mitte Oktober war Ondra im Yosemite Valley angekommen und hatte sofort mit der "Arbeit" an der Route begonnen - auch unter tatkräftiger Mithilfe von Caldwell, Jorgeson und Alex Honnold. Dazwischen fand er sogar noch die Zeit, mit seinem Vater die "Nose" zu begehen.

- Anzeige -

In der Nacht des 14. November stieg Ondra schließlich mit seinem Seilpartner Pavel Blažek in die "Dawn Wall" ein, um die 32 extrem herausfordernden Seillängen der Route nacheinander frei zu klettern - jede einzelne davon im Vorstieg versteht sich!

Am 21. November, nach acht Tagen in der Wand, erreichten Ondra und Blažek schließlich den Ausstieg.

"Mission accomplished", schrieb der 23-Jährige auf seiner Facebook-Seite zu seinem neuesten Meisterstück. Der Tscheche hat damit ein neues Kapitel in seiner mehr als beeindruckenden Karriere aufgeschlagen: Ondra war zuvor noch nie an einer Big Wall geklettert!

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben