Atemberaubende Weitblicke in die Hohen Tauern und nahe Spätsommerweiden der erwarten die Besteiger.

Schwierigkeit: Wanderung, mittel

- Anzeige -

Dauer: 5 Stunden

Höhenmeter: 1160 Hm

Landschaft: 4/5

Kondition: 4/5

Die Route: Vom Jochbergwald geht es angenehm über Forststraßen und idyllische Waldabschnitte sanft in die Höhe. Nach knapp 2 Stunden passiert man die Schöntagweitalm. Hier eröffnen sich den Gipfelstürmern die ersten Fernblicke.

Übersichtskarte

| © alpin.de

Die folgende Passage sollte man so leise wie möglich durchqueren, denn es handelt sich um Einstandsgebiete von Rot- und Gamswild, die den Wanderern imposante und einmalige Anblicke der heimischen Tierwelt erlauben. Von dort erreicht man auf gut markiertem Weg in knapp 1 Stunden den Gipfel des Kuhkasers auf 2054 Metern Höhe.

Atemberaubende Weitblicke in die Hohen Tauern und nahe Spätsommerweiden der Haflinger, der traditionellen Tiroler Lastentiere, erwarten die Besteiger. Der Abstieg erfolgt über die Aufstiegsroute.

Tipp: Mit etwas Glück entdecken Sie am Kuhkaser nicht nur eindrucksvolle Aussichtsflecken, sondern auch die dort heimischen majestätischen Auerhähne!

- Anzeige -