Auf der Suche nach dem Edelweiß - hinauf auf den höchsten Grasberg Europas.

Schwierigkeit: Wanderung, schwer

- Anzeige -

Dauer: 8 Stunden

Höhenmeter: 1605 Hm

Landschaft: 5/5

Kondition: 5/5

Die Route: Vom ausgeschilderten Parkplatz in Jochberg/Schradler über Drachenweg und Wastlsteig hinauf zum Sintersbacher Wasserfall. Rechts weiter, steil zur Sintersbacher Grundalm, der größten Almweide für Haflinger in Europa. Von dort zur Sintersbacher Hochalm (¾ Std.) und in Ri. Sintersbacher Scharte. Auf Salzburger Boden entlang des Westgrates teils versichert zum Gipfel des Geisstein (2363 m), dem höchsten Grasberg Europas!

Übersichtskarte

| © alpin.de

Neben tollem Panorama entdecken aufmerksame Wanderer dort die geschützten Edelweiß. Über den Ostgrat Richtung Leitenkogel und links zur Schlaberstatt. Über die Schusterscharte zum Mittagskogel, dem Hochtor und via Sennensteig zur Jochberger Wildhochalm und weiter zur Jochberger Wildalm. Rückweg nochmals mit Erfrischungsstopp beim Sintersbacher Wasserfall und dann auf bekanntem Weg zum Ausgangspunkt.

Tipp: Wer zwischendurch eine kühle Erfrischungspause benötigt, kann vom Hochtor einen kurzen Abstecher zum Torsee machen.

- Anzeige -