Regina Thum gewann Bekleidung von Mammut und eine Tour auf das Matterhorn. Nun stand sie am Gipfel.

Andere Alpengipfel mögen höher oder schwieriger zu besteigen sein, in puncto Anziehungskraft kann es jedoch kein anderer Berg mit dem Matterhorn aufnehmen. Dementsprechend groß war auch die Reaktion auf unsere Leseraktion, bei der Sie eine geführte Tour auf den Schweizer Paradeberg gewinnen konnten.

- Anzeige -
Kleiderwechsel
Gewinnerin Regina Thum mit Mammut-Pressemann Harald Schreiber. | © Fabian Erhard / Mammut
ALPIN-Leserin auf dem Gipfel des Matterhorns
© MAMMUT Alpine School
ALPIN-Leserin auf dem Gipfel des Matterhorns
© MAMMUT Alpine School
- Anzeige -

Nach intensiven Jury-Sitzungen und hitzigen Debatten fiel die Wahl schließlich auf Regina Thum.

Die 32-Jährige hat schon als Teenager ihre ersten Viertausender im Alpenraum bestiegen, sieben Fünftausender und drei Sechstausender in Südamerika sollten folgen.

ALPIN-Leserin auf dem Gipfel des Matterhorns
© MAMMUT Alpine School

Das Tourenbuch der Wahl-Schweizerin ist inzwischen prall gefüllt: Neben Klassikern wie Biancograt, Dufourspitze, Hintergrat oder der Mont Blanc-Überschreitung finden sich auch zahlreiche anspruchsvolle alpine Klettertouren. Am Matterhorn blieb es für die Vollblut-Alpinistin bislang bei einem Versuch.

Das sollte sich nun ändern.

Am 03 und 04. August ging es für Regina mit einem Bergführer der Mammut Alpine School endlich auf das Horu. Natürlich über den Hörnligrat, dem Weg der Erstbesteiger von 1865. 

ALPIN-Leserin auf dem Gipfel des Matterhorns
© MAMMUT Alpine School

Für die Traumtour wurde Regina auch gleich mit Funktionsbekleidung der limitierten Jubliäumskollektion von Mammut ausstaffiert. 

Regina berichtet:

Am 04. August bin ich mit Bergführer David wie üblich um 04:20 Uhr auf der Hörnlihütte los und wir haben uns brav eingereiht. Zum Glück waren wir recht weit vorne oder vielleicht besser gesagt, Dank Davids Erfahrung.

Die Verhältnisse waren echt gut. Erst ab der Schulter brauchten wir Steigeisen.

Nach 3.5 Stunden standen wir dann auf dem Gipfel!!!! Da war ich doch etwas platt, aber es war einfach genial!!! Hammer!!!

Runter waren wir dann auch ganz flott, so dass wir um halb elf nach sechs Stunden und zehn Minuten dann schon unser Tourbier geniessen konnten.

ALPIN-Leserin auf dem Gipfel des Matterhorns
© MAMMUT Alpine School

Wir gratulieren Regina herzlich und bedanken uns bei Mammut und der Mammut Alpine School für die tolle Kooperation!

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben