Auf Ihrer dritten Expedition nach Patagonien konnten Stefan Glowacz und Robert Jasper im November des vergangenen Jahres ihre Route "Vom Winde verweht" am Murallon erstbegehen.

Gemütliche Runde in der ALPIN-Redaktion: Clemens Kratzer, Stefan Glowacz, Robert Jasper und Olaf Perwitzschky (v.l.n.r.).
- Anzeige -

In nur 48 Stunden gelang es Stefan Glowacz und Robert Jasper über die bereits 2004 begonnene Tour in 27 Seillängen den 2831 Meter hohen Gipfel der Murallón Nordwand zu erreichen.

Die beiden Ausnahmekönner waren kurz vor Jahreswechsel in der ALPIN-Redaktion zu Gast und standen ausführlich Rede und Antwort über dieses Projekt. Mitgebracht hatten Sie auch einen ganzen Stapel spannender Aufnahmen des Fotografen Klaus Fengler, der die beiden nach Patagonien begleitet hatte. Zur Fotogalerie Glowacz und Jasper am Murallon In ALPIN 03/2006 lesen Sie auf acht Seiten die ausführliche Reportage "Alphatiere im Paarlauf" über die Unternehmung am Murallon ( Zur Einzelheftbestellung ).

Die für Januar diesen Jahres geplante Expedition von Stefan Glowacz, Kurt Albert und Holger Heuber nach Venezuela musste dagegen verschoben werden: Stefan Glowacz hat sich am 15. Januar beim Skifahren das Kreuzband gerissen. Er wurde sofort ins Krankenhaus gebracht und operiert und wird einige Monate aussetzen müssen. Gute Besserung!

- Anzeige -

Fotograf Klaus Fengler hat für alpin.de über die Aufnahmen der Murallon-Expedition hinaus eine Auswahl seiner besten Fotos zur Verfügung gestellt, die wir Ihnen am kommenden Montag im Rahmen einer alpin.de-Fotogalerie präsentieren werden.

ALPIN 03/2006

Zur Einzelheftbestellung

Zur Fotogalerie Glowacz und Jasper am Murallon

Weitere Informationen:

www.glowacz.de

www.robert-jasper.de

www.klausfengler.de

- Anzeige -