Hier die Favoriten der User- und der Jury-Wertung zum Durchklicken.

Unser Fotowettbewerbs-Thema war eine "harte Nuss". Dennoch wurden knapp 100 "Monochrome Berglandschaften" eingereicht. Profi-Fotograf und Jury-Chef Michael Martin stellt klar:

- Anzeige -

"Das Thema Monochrome wurde von manchen Einsendern mit 'Schwarz/weiß' verwechselt. Dabei war damit gemeint, dass ausser Weiß-, Grau- und Schwarztönen nur eine weitere Farbe das Bild bereichert, monochrome eben. Das Fehlen weiterer Farben, also die Abwesenheit von 'Bunt', schafft Raum für die Wirkung von Linien, Formen und Details.

Bei entsprechenden Licht können besondere Effekte entstehen, die jede Bildauswahl bereichern. Man sollte bei monochromen Bildern auf konsequente Umsetzung achten - also wirklich keine weiteren Farben und kein störendes Drumherum."

Das sind die Favoriten der ALPIN-Jury:

- Anzeige -

Die Top-Five der User findet Ihr hier:

Alle eingereichten Bilder im Fotowettbewerb "Monochrome Berglandschaften" könnt Ihr Euch hier noch einmal ansehen:

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben