Thema bei "Bergauf-Bergab" war Thomas Hubers Kashmir-Expedition. Jetzt ansehen.

Thomas Huber präsentierte in Bergauf-Bergab am 14. April eines seiner bergsteigerischen Highlights der letzten Jahre: Gemeinsam mit den Schweizern Stephan Siegrist und Julian Zanker war der ältere der beiden Huberbuam unterwegs am Cerro Kishtwar, einem 6155 Meter hohen Berg im Kishtwar-Himalaya im indischen Kaschmir. Das Ziel der drei Bergsteiger war die Erstbesteigung der markanten Nordwestwand des Berges.

- Anzeige -

Eine Riesenherausforderung, der sich Thomas mit Begeisterung gestellt hat, nachdem er zuvor zwei Jahre hintereinander bei Expeditionen zu hohen Bergen gescheitert war: "Ich wollte endlich mal wieder ganz oben stehen, mich wieder spüren als Bergsteiger!" 

Seine Sehnsucht hat sich erfüllt: Am 14. Oktober 2017 erreichten Thomas, Stephan und Julian über eine neue Route den Gipfel des Cerro Kisthwar. Ihre Route nannten sie nach einem Spruch aus der hinduistischen Mythologie "Har Har Mahadev". Übersetzt bedeutet das: "Steigere die moralischen Werte, damit du die Angst überwindest um gefährliche Situationen zu meistern!" - oder auf boarisch: "Reiss di zam!"

- Anzeige -

Hier kommt Ihr zu unserem Artikel zur Expedition von 2017.

Und hier eine Fotogalerie der Expedition:

Weitere tolle Bilder aus Thomas Hubers Kletter-Leben:

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben