Trotz der Wetter-Wundertüte aus Sonne, Regen, Schnee und Gewittern, die Chamonix während der vierten Arc’teryx Alpine Academy bereitstellte, wurden alle 50 Workshops und Seminare mit insgesamt 340 Teilnehmern aus 25 Ländern wie geplant abgehalten. Auch ALPIN-Redakteur Olaf Perwitzschky ließ es sich nicht nehmen, in die Savoyer Alpen zu fahren.

Die auch heuer international bestückte Veranstaltung in Chamonix avanciert langsam aber sicher zu einer Kultveranstaltung. Auch 2015 kamen wieder etwa 340 bergsportbegeisterte Alpinisten nach Chamonix um sich auszutoben und alpinistisch weiterzubilden. Sogar Teilnehmer aus Afrika (!) und Mexiko waren dabei. Die meisten allerdings kamen aus England, Frankreich Österreich und Deutschland. Bei dieser internationalen Mischung ist eines klar: Amtssprache ist Englisch, womit man inzwischen auch in Chamonix sehr gut zurechtkommt.

- Anzeige -

Neben dem Hauptsponsor und Veranstalter Arcteryx waren auch heuer einige andere mit an Bord. Das waren vor allem die Companie du Mont Blanc, Gore-Tex, Scarpa, Petzl und MSR. Perfekt ausgestattet mit den Testprodukten dieser Hersteller konnten die Aktiven Hand an den Berg legen. Auch wenn das Wetter nicht optimal war, holten die Bergführer der Clinics das Beste aus der Situation raus.

Eines der Highlights war sicherlich die Big Wall-Clinic (mit den kanadischen Top-Bigwallern Marc-Andre Leclerc und Brette Harrington), außerdem gab es ein Iceclimbing-Camp für Frauen aber auch klassischer Alpinismus und Klettern wurden zelebriert.

- Anzeige -

Arc'teryx nutze die breite Öffentlichkeit, um ihre Neuerung auf dem Schuhmarkt zu präsentieren. Der Arcrux AR GTX, ein steigeisenfester, technischer Berg-Gamaschenschuh für Expeditionen und Winteralpinismus. Den kann man dann auf der Arc'teryx Academy 2016 ausprobieren. Wir sind gespannt.

Movie Night am Samstag

Bei der Arc’teryx Alpine Academy Movie Night am Samstagabend drängten sich rund 400 Menschen in der Talstation der Aiguille du Midi. Mina Leslie-Wujastyk und Nina Caprez führten durch den Abend.

Dieser war gefüllt mit beeindruckenden Kurzfilmen, darunter Paul McSorley’s Präsentation von “Climbing Beluga”, Will Gadd mit “Frozen Titans”. Marc-Andre Leclerc und Brette Harrington sprachen über ihre Projekte in Patagonien, Vanessa Francois und Liv Sansoz präsentierten ihre Cosmic Biwak-Geschichte und Eric Lason führte sein Video über seine waghalsige Expedition zum geographischen Nordpol vor.

Text von Olaf Perwitzschky

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben