Das sind unsere TV-Empfehlungen für die Woche vom 9. bis 15. Juli!

Montag, 9. Juli

- Anzeige -

Südtirol (1/5) - Die Dolomiten

Die Dolomiten gehören zu den markantesten Berglandschaften der Welt. Ob die Drei Zinnen, Lang- und Plattkofel oder der Rosengarten - die berühmtesten Gipfel der Gebirgsgruppe liegen in Südtirol, der nördlichsten Provinz Italiens. Im Sommer sind die Dolomiten ein Kletter- und Wanderparadies, im Winter ein Traumziel zum Skifahren. rbb Fernsehen, 12.15 Uhr

Wunderwelt Schweiz (3/4) - Das Tessin

- Anzeige -

Die Schweiz braucht sich hinter den exotischen Naturparadiesen dieser Welt nicht zu verstecken. So klein sie auch ist, ihre abwechslungsreiche Natur ist einzigartig und steckt voller Wunder. Die Reihe porträtiert vier verschiedene Regionen der Schweiz - in dieser Folge das Tessin. Von der rauen Bergwelt der Tessiner Hochalpen bis ins liebliche Muggiotal im südlichsten Eck des Tessins: Kaum ein anderer Kanton steckt so voller Kontraste. Der Film zeigt in farbenprächtigen Bildern die ganze Vielfalt des Tessins. Aufregende Tieraufnahmen wie die berühmten Balztänze der Haubentaucher oder die Flugkünste der Rauchschwalben lassen den Zuschauer staunen und entführen ihn in eine der zauberhaftesten Regionen der Schweiz. 3sat, 20.15 Uhr

Das Lauterbrunnertal diente J. R. R. Tolkien zur Beschreibung des Elbenreiches in "Herr der Ringe".

| © Picture Alliance

Wunderwelt Schweiz (4/4) - Wasser und Eis

Die Schweiz gilt als "Wasserschloss Europas". Obschon sie flächenmäßig nur knapp vier Promille am Kontinent ausmacht, befinden sich auf ihrem Boden sechs Prozent der Süßwasservorräte. Die Reise beginnt auf den mächtigen Gipfeln von Eiger, Mönch und Jungfrau, wo selbst im Sommer an vielen Tagen Frost herrscht. In der auf den ersten Blick lebensfeindlichen Wüste aus Felsen, Schnee und Eis haben die Tierfilmer einige Überlebenskünstler aufgespürt.Der Film zeigt viele der beeindruckenden Landschaften, die so entstehen, wie etwa die zehn unterirdischen Trümmelbachfälle oder das liebliche Lauterbrunnental, das mit seinen 72 Wasserkaskaden J. R. R. Tolkien zur Beschreibung des Elbenreiches in seinem Mammutwerk "Der Herr der Ringe" inspirierte. 3sat, 21.05 Uhr

Dienstag, 10. Juli

Leben unter Schweizer Palmen

Das Tessin in der Schweiz ist eine Landschaft, die alles bietet: vom Hochalpenland bis zu einer fast subtropischen Landschaft - und dazu einige der schönsten Seen Europas. Dort liegen der Luganer See und der Lago Maggiore mit seinen Palmenhainen und südeuropäisch anmutenden Ortschaften. Bereits wenn man den Gotthardtunnel verlässt, wird es schlagartig wärmer, heller und strahlender. - Eine Reise zu den Sehenswürdigkeiten des Tessins. 3sat, 6.20 Uhr

Länder-Menschen-Abenteuer - Südtirol - Rund um Meran

Die Perle der Alpen, das Nizza Tirols, der Südbalkon der k.u.k.-Monarchie – die Kurstadt Meran verzauberte schon Kaiserin Sissi, gefolgt von Europas Hochadel und namhaften Künstlern. Meran ist die zweitgrößte Stadt Südtirols, der nördlichsten Provinz Italiens. Jugendstilbauten sorgen bis heute für ein Flair der Belle Époque. Dank der Lage in einem Talkessel ist die Gegend von mildem Klima geprägt. Bayerisches Fernsehen, 11.10 Uhr und am 11. Juli um 12.15 Uhr im rbb Fernsehen

Die Kurstadt Meran verzauberte schon Kaiserin Sissi.

| © Picture Alliance

erLesen

Diesmal zu Gast bei "erLesen": Schauspielerin Senta Berger, Extrembergsteiger und Autor Thomas Bubendorfer und Schriftsteller Herbert Dutzler. Thomas Bubendorfer kann zwar nicht fliegen, aber klettern. Mit bereits 20 Jahren bezwang er als erster Alleinkletterer ohne Seil die höchsten und schwierigsten Wände der Alpen. Er hat das Extrembergsteigen revolutioniert und ist trotz zweier lebensgefährlicher Unfälle nicht aufzuhalten. Was Bubendorfer über das Leben gelernt hat und was ihn anspornt, weiterzumachen, erzählt er in seinen Büchern - zuletzt in "Ausgangspunkt Jetzt". ORF III, 21.05 Uhr

Extrembergsteiger und Autor Thomas Bubendorfer

| © ORF/Peter Meierhofer

Donnerstag, 12. Juli

Südtirol (4/5) - Der Vinschgau - Film von Susanne Gebhardt

Der Vinschgau liegt im Westen Südtirols und ist geprägt vom Kontrast zwischen einer fruchtbaren Talsohle und einer kargen Bergwelt. Südtirol, die nördlichste Provinz Italiens, beherbergt eines der größten Apfelanbaugebiete Europas. Im Frühjahr verwandelt sich die Landschaft in ein zartrosa Blütenmeer. Durch Frostberegnung werden die Blüten bei Minusgraden geschützt - ein beeindruckendes Schauspiel. Der Film begleitet unter anderem einen Mönch, der die älteste Wetterstation Südtirols betreibt; einen Produktdesigner, der Zehenschuhe entwickelt hat und einen innovativen Bäcker, der wieder aus heimischem Getreide Brot backt. Außerdem führt der Film in das Dorf Laas, in dem weißer Marmor aus dem Berg geholt wird und ins Schnalstal, das Schauplatz eines großen Schaftriebs ist. rbb Fernsehen, 12.15 Uhr

Freitag, 13. Juli

Südtirol (5/5) - Rund um den Kalterer See

Wein hat die Gegend um den Kalterer See wohlhabend gemacht. Zahlreiche Ansitze und Schlösser prägen die Landschaft. Italienisches Flair spürt man vor allem in der Provinzhauptstadt Bozen. Während die Mehrheit der Südtiroler Deutsch spricht, sind die meisten Bozener italienischer Muttersprache. Neben einer Altstadt aus dem Mittelalter gibt es eine Neustadt aus der Zeit des Faschismus. Der Film stellt zwei junge Südtirolerinnen vor, die ein mehrsprachiges Online-Magazin betreiben; einen Winzer, der Innovationsgeist beweist und einen Restaurator, der jahrhundertealte Kachelöfen rettet. Ein Architekt erforscht die Bunker des Alpenwalls, einem Verteidigungssystem gebaut im Auftrag Mussolinis. rbb Fernsehen, 12.15 Uhr

Samstag, 14. Juli

Vom Tegernsee ... 

| © Picture Alliance

Abenteuer Alpenüberquerung - Vom Tegernsee nach Sterzing

Einmal zu Fuß über die Alpen wandern - für viele ein unvorstellbarer Gedanke, für andere dagegen eine willkommene sportliche Herausforderung. In der Tat sollte man als Wanderer schon einigermaßen geübt und ausdauernd sein, aber der Weg vom Tegernsee nach Sterzing in Südtirol ist die wohl "einfachste" Möglichkeit, einmal von Nord nach Süd über den kompletten Alpenhauptkamm zu wandern. Denn im Gegensatz zu anderen bekannten Routen, wie dem Europäischen Fernwanderweg E5 oder der Strecke München-Venedig, die über teilweise sehr schwierige Bergwege führen, bleibt diese Tour auf eher leichten und mittelschweren Wegen. Hr-Autorin Monika Birk hat mit ihrem Team eine Gruppe Wanderer bergauf und bergab begleitet. 3sat, 16.15 Uhr

... nach Sterzing.

| © Picture Alliance
- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben