Immer mehr Outdoor-Firmen bauen in ihren Kollektionen auf nachhaltige Produktion. Auch auf der ISPO haben wir festgestellt: Kaum ein Label hat keine Öko-Linie. Vaude und Mountain Equipment schreiben Nachhaltigkeit ebenfalls groß.

Vaude hat gemeinsam mit Partnern aus Umweltverbänden, Wissenschaft und Textilindustrie das Forschungsprojekt "TextileMission" gestartet. Ziel dieser Projektes ist es, eine Lösung zu finden, die Belastung der Umwelt durch Mikroplastikpartikel zu reduzieren, die beim Waschen von Kunstfaserbekleidung frei gesetzt werden. 

„Produkte zu entwickeln, die weder Mensch noch Natur belasten, hat für uns höchste Priorität. Auf diese Weise möchten wir auch zur Lösung globaler ökologischer Probleme beitragen wie beispielsweise die Verschmutzung unserer Umwelt mit Plastik, die von Textilien aus Kunstfasern mitverursacht wird”, sagt Antje von Dewitz, Geschäftsführerin von Vaude.

Geschäftsführerin bei Vaude: Antje Dewitz

| © dpa

Das Unternehmen entwickelte ein Fleece-Material aus biobasierten und biologisch abbaubaren Fasern. Die sogenannten "TENCEL Fasern" sind zu 100 % aus Holz und können sich im Meerwasser vollständig biologisch abbauen.

In der Nachhaltigkeitskollektion „Green Shape Core Collection“, bestehend aus nachhaltiger Bekleidung, Schuhen und Rucksäcken für Outdoor-Aktivitäten, wird das neue Material erstmals eingesetzt. Bei der Produktion werden zu rund 90 % biobasierte, recycelte oder reine Naturmaterialien verwendet. Dabei kommen auch unkonventionelle Rohstoffe wie Kuhmilch, Holz oder Rizinusöl zum Einsatz. Die Kollektion ist ab August 2018 im Sportfachhandel zu kaufen.


Recycelte Daune

Der Daunenspezialist Mountain Equipment bringt im Winter 2018 das "Earthrise Jacket" auf den Markt. Die Jacke ist gefüllt mit 100% recycelter Daune, auch das Außernmaterial besteht aus wiederverwerteten Stoffen. Das "Earthrise Jacket" bildet den Anfang der Produktreihe "Projekts Earthrise". 


Mountain Equipment verwendet nur Daune, die unter strengsten ökologischen und tierfreundlichen Bedingungen gewonnen wird. Das garantiert der "Down Codex", den die Firma etablierte. Bereits seit vier Jahren sind alle Daunenprodukte von Mountain Equipment mit diesem Codex zertifiziert. Die Firma setzt sich nun zum Ziel ein komplett geschlossenes Recycling System zu entwickeln, bei dem Naturmaterial erhalten bleibt und dadurch CO2 Emissionen eingespart werden. 

Hier könnt ihr Euch durch unsere Impressionen von der ISPO 2018 klicken!

0 Kommentare

Kommentar schreiben