Der Aconcagua ist der höchste Berg der "Neuen Welt". Bei der Überschreitung von Ost nach West lernt man ihn von seiner schönsten Seite kennen.

Entgegen seines schlechten Rufs ist der Aconcagua kein vegetations- und eisfreier Geröllhaufen. Bei der Überschreitung von der Ost- über die Nord- zur Westseite lernt man die vielen Gesichter des 6962 Meter hohen Berges, den höchsten Gipfel außerhalb Asiens, kennen.

- Anzeige -

Unsere Autorin Astrid Därr nimmt Euch in ihrer siebenseitigen Reportage "Das Dach der Anden" mit auf eine außergewöhnliche Expedition abseits des Trubels auf der Normalroute.

Aufmacherseite der Tourenreportage in ALPIN 10/2017.

| © www.alpin.de

Eine Tour mit großartigen Ausblicken, stillen Nächten unter einer Kuppel aus Millionen Sternen, durch wüstenhafte Canyons und grüne Flusstäler, entlang bizarrer Felsformationen, beeindruckender Steilwänden und Gletscher. Außerdem erzählt Kari Kobler, der seit Jahren zu den weltweit führenden Expeditionsanbietern zählt, im Gespräch, was ihn an Argentinien so fasziniert und welche Touren er empfehlen kann. 

- Anzeige -

Der Fotograf Julian Beermann hat nicht nur Aconcagua-Reportage bebildert, sondern auch eine exklusive Fotogalerie mit sehenswerten "Outtakes" für Euch zusammengestellt. 

Neben der Aconcagua-Reportage findet Ihr noch folgende Themen in unserer Oktober-Ausgabe.

  • Titelstory: Berchtesgaden

  • Namen und Nachrichten: Hütten im Herbst

  • Im Test: Bergstöcke

  • Reportage: Aconcagua

  • Schritt für Schritt: Sentiero dei Fiori – Presanella

  • Hütte des Monats: Berglhütte - Ortler

  • Von oben: Rund um den Langkofel

  • Reportage: Leutasch

  • Reportage: Bergwacht

  • Markt: Active Shells

  • Know-how: Die richtige Schuhgröße

  • Reportage: Von See zu See

  • Interview: Lisi Steurer

  • EXTRA: 24 Seiten Kraftorte der Alpen

ALPIN 10/2017

ALPIN 10/2017 ist ab dem 23. September im Zeitschriftenhandel oder in unserem Webshop erhältlich!

- Anzeige -

0 Kommentare

Kommentar schreiben